1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Frankfurt 2

SV der Bosnier II am Boden

Erstellt:

Vereinslogo FC Germania Enkheim und SV der Bosnier II
SV der Bosnier II am Boden © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Germania Enkheim zog der Reserve von SV der Bosnier das Fell über die Ohren: 0:8 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gasts. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FC Germania Enkheim. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Die Germanen erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Lars Trams traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Bereits in der 13. Minute erhöhte Abderrahim Amsiouji den Vorsprung der Germania. In der 17. Minute verwandelte Oral Mutaf einen Elfmeter zum 3:0 für den FCG. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Mohamed Baryinti das 4:0 für die Enkheimer (45.). Nach dem souveränen Auftreten des Gastgebers überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Trams (49.), Teto Ayassou (61.) und Ante Cilic (71.) schraubten das Ergebnis weiter auf 7:0 in die Höhe. Ayassou besorgte in der Schlussphase schließlich den achten Treffer für den FC Germania Enkheim (76.). Schlussendlich setzte sich der FC Germania Enkheim mit acht Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der FC Germania Enkheim beim Sieg gegen SV der Bosnier II verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den FC Germania Enkheim weiter verheißungsvoll aus. Mit 59 geschossenen Toren gehört der FC Germania Enkheim offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Frankfurt 2. Nur zweimal gab sich der FC Germania Enkheim bisher geschlagen.

SV der Bosnier II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Die formschwache Abwehr, die bis dato 57 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von SV der Bosnier II in dieser Saison. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SV der Bosnier II alles andere als positiv.

Nach dem fünften Fehlschlag am Stück ist SV der Bosnier II weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den FC Germania Enkheim war am Ende kein Kraut gewachsen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der FC Germania Enkheim die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Während der FC Germania Enkheim am kommenden Sonntag den FC Serkeftin 92 Ffm empfängt, bekommt es SV der Bosnier II am selben Tag mit dem Frankfurter FC Victoria zu tun.

Auch interessant