1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

Beienh./Dorn-Ass. II zwingt FSV Dorheim in die Knie

Erstellt:

Vereinslogo FSV Dorheim und SG Beienheim/Dorn-Assenheim II
Beienh./Dorn-Ass. II zwingt FSV Dorheim in die Knie © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Reserve des Beienh./Dorn-Ass. errang am Sonntag einen 3:1-Sieg über FSV Dorheim. Hängende Köpfe bei den Platzherren von FSV Dorheim, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Das Heimteam ging durch Frederic Bausch in der elften Minute in Führung. Brenden Hare musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Marco Hofmann weiter. Für das erste Tor des SG Beienheim/Dorn-Assenheim II war Dominique Ware verantwortlich, der in der 38. Minute das 1:1 besorgte. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der 50. Minute erzielte Marvin Jung das 2:1 für das Beienh./Dorn-Ass. II. Mit dem 3:1 sicherte Ware den Gästen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (60.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:1 zugunsten des SG Beienheim/Dorn-Assenheim II.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt FSV Dorheim in der Tabelle stabil. FSV Dorheim verbuchte insgesamt neun Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei FSV Dorheim noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich das Beienh./Dorn-Ass. II in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Sechs Siege, ein Remis und acht Niederlagen hat der SG Beienheim/Dorn-Assenheim II derzeit auf dem Konto. Die letzten Resultate des Beienh./Dorn-Ass. II konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Mehr als drei Tore pro Spiel musste der SG Beienheim/Dorn-Assenheim II im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: FSV Dorheim kassierte insgesamt gerade einmal 1,47 Gegentreffer pro Begegnung.

Während FSV Dorheim am kommenden Sonntag den SV Germania Ockstadt empfängt, bekommt es das Beienh./Dorn-Ass. II am selben Tag mit dem FSV Kloppenheim zu tun.

Auch interessant