1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

FC Kaichen schießt SKV Beienheim II ab

Erstellt:

Vereinslogo FC Kaichen und SKV Beienheim II
FC Kaichen schießt SKV Beienheim II ab © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Kaichen führte die Zweitvertretung des SKV Beienheim nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 vor. Der FC Kaichen hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Im Hinspiel hatte der Gastgeber einen klaren 8:0-Erfolg gelandet.

Der FC Kaichen erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Philipp Kühn traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Bereits in der 13. Minute erhöhte k.A. k.A. den Vorsprung des FC Kaichen. Sebastian Ohl brachte den FC Kaichen in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (22.). Für das 1:3 des SKV Beienheim II zeichnete Darius Rienmueller verantwortlich (26.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Marcel Kopp auf Seiten des FC Kaichen das 4:1 (45.). Der FC Kaichen gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Anstelle von Frederic Muenk war nach Wiederbeginn Julian Stroehmer für den SKV Beienheim II im Spiel. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der FC Kaichen mit Gabriel da Mota einen frischen Spieler für Kopp auf das Feld. Doppelpack für den FC Kaichen: Nach seinem zweiten Tor (50.) markierte Kühn wenig später seinen dritten Treffer (57.). Beim SKV Beienheim II kam Frank Hachenburger für Rienmueller ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (65.). Dominik Killinger überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:1 für den FC Kaichen (71.). Hachenburger versenkte den Ball in der 81. Minute im Netz des FC Kaichen. Thorsten Schweedt (Offenbach am Main) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der FC Kaichen bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

131 Tore – mehr Treffer als der FC Kaichen erzielte kein anderes Team der A-Liga Friedberg. Nur einmal gab sich der FC Kaichen bisher geschlagen.

Der SKV Beienheim II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste verbuchten insgesamt elf Siege, ein Remis und 14 Niederlagen.

Schon am Sonntag ist der FC Kaichen wieder gefordert, wenn man bei der KSG 1920 Groß-Karben gastiert. Der SKV Beienheim II empfängt schon am Sonntag den SV Hoch-Weisel als nächsten Gegner.

Auch interessant