1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

Hin und her und doch kein Sieger

Erstellt:

Vereinslogo SG Hoch-Weisel/Ostheim und FC Hessen Massenheim
Hin und her und doch kein Sieger © SPM Sportplatz Media GmbH

Im Spiel der SG Hoch-Weisel/Ostheim gegen den FC Hessen Massenheim gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. Der FC Massenheim zog sich gegen das Hoch-Weisel/Ostheim achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Yannik Dillenseger brachte den FC Hessen Massenheim in der zwölften Minute nach vorn. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Sergej Tillmann das 2:1 nach (45.). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (45.) traf Dominic Nicolai zum Ausgleich für die SG Hoch-Weisel/Ostheim. Zur Pause waren die Gastgeber im Fahrwasser und verbuchten eine knappe Führung. Christopher Groebler war es, der in der 52. Minute das Spielgerät im Gehäuse des Hoch-Weisel/Ostheim unterbrachte. Tim Ludwig brachte der SG Hoch-Weisel/Ostheim nach 66 Minuten die 3:2-Führung. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Timo Hofmann bereits wenig später besorgte (70.). Der Treffer zum 4:3 sicherte dem Hoch-Weisel/Ostheim nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Tillmann in diesem Spiel (77.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Sascha Plagentz mit seinem Treffer aus der 85. Minute verantwortlich. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich die SG Hoch-Weisel/Ostheim und der FC Massenheim mit einem Unentschieden.

Das Hoch-Weisel/Ostheim bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Sieben Siege, ein Remis und sieben Niederlagen hat die SG Hoch-Weisel/Ostheim momentan auf dem Konto. Das Hoch-Weisel/Ostheim ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der FC Hessen Massenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Gast findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Die formschwache Abwehr, die bis dato 49 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FC Massenheim in dieser Saison. Drei Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat der FC Hessen Massenheim derzeit auf dem Konto. Der FC Massenheim wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Während die SG Hoch-Weisel/Ostheim am kommenden Sonntag den SV Ober-Mörlen empfängt, bekommt es der FC Hessen Massenheim am selben Tag mit der Reserve von FV Bad Vilbel zu tun.

Auch interessant