Vereinslogo KSG 1920 Groß-Karben und FC Nieder-Florstadt
+
Joker-Held Memovic trifft – KSG 1920 Groß-Karben siegt

A-Liga Friedberg: KSG 1920 Groß-Karben – FC Nieder-Florstadt, 3:1 (1:1)

Joker-Held Memovic trifft – KSG 1920 Groß-Karben siegt

Für den FC Nieder-Florstadt gab es in der Partie gegen die KSG 1920 Groß-Karben, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur KSG 1920 Groß-Karben heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Die KSG 1920 Groß-Karben hatte im Hinspiel mit 2:1 das bessere Ende für sich gehabt.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Tugay Yaya sein Team in der 28. Minute. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (45.) traf Vladimir Traudt zum Ausgleich für die KSG 1920 Groß-Karben. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Mustafa Habash kam für Jonas Moll – startete der FC Nieder-Florstadt in Durchgang zwei. Bei der KSG 1920 Groß-Karben kam Refik Memovic für Traudt ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (57.). Mit einem schnellen Doppelpack (74./77.) zum 3:1 schockte Memovic den FC Nieder-Florstadt. Am Ende verbuchte die KSG 1920 Groß-Karben gegen den Gast die maximale Punkteausbeute.

Die Trendkurve der KSG 1920 Groß-Karben geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang neun, mittlerweile hat man Platz fünf der Rückrundentabelle inne. Die drei Punkte brachten für die Gastgeber keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Elf Siege, drei Remis und zehn Niederlagen hat die KSG 1920 Groß-Karben derzeit auf dem Konto. Die letzten Resultate der KSG 1920 Groß-Karben konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Der FC Nieder-Florstadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. In der Tabelle liegt der FC Nieder-Florstadt nach der Pleite weiter auf dem 13. Rang. In der Verteidigung des FC Nieder-Florstadt stimmt es ganz und gar nicht: 75 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich der FC Nieder-Florstadt schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der FC Nieder-Florstadt taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am kommenden Sonntag tritt die KSG 1920 Groß-Karben beim TFV Ober-Hörgern an, während der FC Nieder-Florstadt drei Tage zuvor den FC Kaichen empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren