1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

Klatsche bei SKV Beienheim II

Erstellt:

Vereinslogo SKV Beienheim II und SSV Heilsberg
Klatsche bei SKV Beienheim II © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SSV Heilsberg konnte der Reserve des SKV Beienheim nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 2:6. Der SKV Beienheim II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den SSV Heilsberg einen klaren Erfolg. Das Hinspiel beim SSV Heilsberg hatte der SKV Beienheim II schlussendlich mit 5:2 für sich entschieden.

Durch einen Elfmeter von Kale Furkan gelang dem SKV Beienheim II das Führungstor. Für das 2:0 der Gastgeber zeichnete Leon Hirzmann verantwortlich (19.). In der 37. Minute brachte Armin Denck den Ball im Netz des SKV Beienheim II unter. Mit einem Tor Vorsprung für den SKV Beienheim II ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Mit weiteren Toren von Hirzmann (58.), Marc Schild (70.) und Julian Stroehmer (72.) stellte der SKV Beienheim II den Stand von 5:1 her. Mit dem Treffer zum 2:5 in der 75. Minute machte Denck zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum SKV Beienheim II war jedoch weiterhin gewaltig. Hirzmann besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für den SKV Beienheim II (78.). Letztlich feierte der SKV Beienheim II gegen den SSV Heilsberg nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die Trendkurve des SKV Beienheim II geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zehn, mittlerweile hat man Platz sechs der Rückrundentabelle inne. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SKV Beienheim II in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Der SKV Beienheim II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zehn Siege, ein Unentschieden und elf Pleiten. Der SKV Beienheim II erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Auf dem 16. Platz der Hinserie nahm man vom SSV Heilsberg wenig Notiz. Der aktuell achte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Trotz der Niederlage fiel der Gast in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz 14. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des SSV Heilsberg im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 84 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der A-Liga Friedberg. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur sechs Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des SSV Heilsberg alles andere als positiv.

Nach der klaren Niederlage gegen den SKV Beienheim II ist der SSV Heilsberg weiter das defensivschwächste Team der A-Liga Friedberg.

Am kommenden Sonntag tritt der SKV Beienheim II beim SV Germania Ockstadt an, während der SSV Heilsberg drei Tage zuvor den SV Ober-Mörlen empfängt.

Auch interessant