1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

Schwerer Prüfstein für SV Schwalheim

Erstellt:

Vereinslogo SV Schwalheim und FC Kaichen
Schwerer Prüfstein für SV Schwalheim © SPM Sportplatz Media GmbH

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der SV Schwalheim am kommenden Freitag. Schließlich gastiert mit dem FC Kaichen der Primus der A-Liga Friedberg. Die zehnte Saisonniederlage kassierte der SV Schwalheim am letzten Spieltag gegen den SKV Beienheim II.

Der FC Kaichen siegte im letzten Spiel souverän mit 6:1 gegen den FC Nieder-Florstadt und muss sich deshalb nicht verstecken. Das Hinspiel entschied der FC Kaichen mit 4:1 klar für sich.

Kurz vor Saisonende steht der SV Schwalheim mit 44 Punkten auf Platz fünf. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holten die Gastgeber lediglich einmal die Optimalausbeute.

Nach 28 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den FC Kaichen 79 Zähler zu Buche. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Gasts ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 26 Gegentore zugelassen hat. Der FC Kaichen tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Insbesondere den Angriff des SV Schwalheim gilt es für den FC Kaichen in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SV Schwalheim den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Der SV Schwalheim hat mit dem FC Kaichen eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der FC Kaichen ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und nimmt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz ein.

Der FC Kaichen reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Sieger. Dagegen gewann der SV Schwalheim schon seit vier Spielen nicht mehr. Daher sollte der SV Schwalheim für den FC Kaichen in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Auch interessant