1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Friedberg

SSV Heilsberg kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo SSV Heilsberg und SG Hoch-Weisel/Ostheim
SSV Heilsberg kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Differenz von einem Treffer brachte der SG Hoch-Weisel/Ostheim gegen den SSV Heilsberg den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Der SSV Heilsberg war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Im Hinspiel hatte das Hoch-Weisel/Ostheim für klare Verhältnisse gesorgt und einen 7:0-Sieg verbucht.

Der SSV Heilsberg erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Mert Avci traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Zur Pause hatte der Gastgeber eine hauchdünne Führung inne. Für das 2:0 des SSV Heilsberg zeichnete Fatih Uslu verantwortlich (66.). Sergej Tillmann verkürzte für die SG Hoch-Weisel/Ostheim später in der 77. Minute auf 1:2. Seweryn Stencel war es, der in der 85. Minute den Ball im Tor des SSV Heilsberg unterbrachte. Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Dominic Nicolai, der mit seinem Treffer in der 87. Minute die späte Führung des Hoch-Weisel/Ostheim sicherstellte. Die Zeichen standen auf Sieg für den SSV Heilsberg, doch gab man eine sichere Führung aus der Hand und kassierte letztlich eine bittere Niederlage.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim SSV Heilsberg. Die mittlerweile 59 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Der SSV Heilsberg belegt mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Nun musste sich der SSV Heilsberg schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Siege waren zuletzt rar gesät beim SSV Heilsberg. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Die SG Hoch-Weisel/Ostheim geht mit nun 25 Zählern auf Platz sieben in die Winterpause. Acht Siege, ein Remis und sieben Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für das Hoch-Weisel/Ostheim, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Auch interessant