Vereinslogo SSV Heilsberg und SV Schwalheim
+
SSV Heilsberg überrascht SV Schwalheim

A-Liga Friedberg: SSV Heilsberg – SV Schwalheim, 4:3 (2:1)

SSV Heilsberg überrascht SV Schwalheim

Die Beobachter staunten nicht schlecht: Der SSV Heilsberg stellte dem Favoriten ein Bein und schlug den SV Schwalheim mit 4:3. Enttäuschung beim SV Schwalheim: Der SSV Heilsberg, als Außenseiter ins Spiel gestartet, setzte sich überraschend durch.

Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der SV Schwalheim am Ende mit 3:2 gewonnen hatte.

Für das erste Tor des SSV Heilsberg war Gino Wirth verantwortlich, der in der 18. Minute das 1:0 besorgte. Jannis Wendlandt versenkte die Kugel zum 2:0 für die Heimmannschaft (33.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Faris Ben Youssef mit dem 1:2 für den SV Schwalheim zur Stelle (45.). Mit einem Wechsel – Maximilian Winkler kam für Marcel Funck – startete der Gast in Durchgang zwei. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause der SSV Heilsberg, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Mit schnellen Toren von Mario Rosi (54.) und Maximilian Freundl (60.) schlug der SV Schwalheim innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Für den SV Schwalheim nahm das Match in der Schlussphase eine bittere Wende. Bo Lockl und Wirth drehten den Spielstand (88./90.) und sicherten dem SSV Heilsberg einen Last-Minute-Sieg. Am Schluss gewann der SSV Heilsberg gegen den SV Schwalheim.

Der SSV Heilsberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Gegen Ende der Spielzeit weiß der SSV Heilsberg die Abstiegsränge hinter sich. Mit 105 Toren fing sich der SSV Heilsberg die meisten Gegentore in der A-Liga Friedberg ein. Der SSV Heilsberg bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und 18 Pleiten. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim SSV Heilsberg etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte der SSV Heilsberg.

Kurz vor Saisonende besetzt der SV Schwalheim mit 43 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Der SV Schwalheim verbuchte insgesamt 13 Siege, vier Remis und neun Niederlagen.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der SSV Heilsberg zur SG Oppershofen, gleichzeitig begrüßt der SV Schwalheim den SV Germania Ockstadt auf heimischer Anlage.

Das könnte Sie auch interessieren