Vereinslogo SV Ober-Mörlen und TFV Ober-Hörgern
+
TFV Ober-Hörgern holt sich Watsche ab

A-Liga Friedberg: SV Ober-Mörlen – TFV Ober-Hörgern, 6:2 (2:1)

TFV Ober-Hörgern holt sich Watsche ab

Der TFV Ober-Hörgern blieb gegen den SV Ober-Mörlen chancenlos und kassierte eine herbe 2:6-Klatsche. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der SV Ober-Mörlen wusste zu überraschen. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 2:2-Unentschieden geendet.

Für das erste Tor sorgte Sedat Yildirim. In der achten Minute traf der Spieler des TFV Ober-Hörgern ins Schwarze. Salvatore Belluardo sicherte dem SV Ober-Mörlen nach 23 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Francesco Madaffari brachte den Gastgebern nach 36 Minuten die 2:1-Führung. Zur Pause war der SV Ober-Mörlen im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Nach rund einer Stunde ging der SV Ober-Mörlen aufs Ganze. Zunächst vergrößerte Maksym Braslavskiy den Vorsprung des SV Ober-Mörlen auf zwei Tore (52.). Wenig später erhöhte Gabriel Kopp nochmals und sorgte damit für die Vorentscheidung (54.). In der 57. Minute brachte Tim Schmandt das Netz für den TFV Ober-Hörgern zum Zappeln. Innerhalb weniger Minuten trafen Marc Aletter (79.) und Belluardo (85.). Damit bewies der SV Ober-Mörlen nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Letztlich feierte der SV Ober-Mörlen gegen den TFV Ober-Hörgern nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Zehn Siege, fünf Remis und elf Niederlagen hat der SV Ober-Mörlen derzeit auf dem Konto.

Zwölf Siege, vier Remis und zehn Niederlagen hat der TFV Ober-Hörgern momentan auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für den Gast nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Für den SV Ober-Mörlen geht es schon am Sonntag beim Traiser FC weiter. Schon am Sonntag ist der TFV Ober-Hörgern wieder gefordert, wenn die SG Wohnbach/Berstadt zu Gast ist.

Das könnte Sie auch interessieren