1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Gelnhausen

Dicker Brocken für FSV Großenhausen

Erstellt:

Vereinslogo FSV Großenhausen und TSV 07 Höchst II
Dicker Brocken für FSV Großenhausen © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FSV Großenhausen konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit der Zweitvertretung des TSV 07 Höchst kommt am Freitag auch noch ein starker Gegner. Am letzten Spieltag kassierte der FSV Großenhausen die fünfte Saisonniederlage gegen die SG Sotzbach/Birstein.

Der TSV 07 Höchst II dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der SV Altenmittlau II zuletzt mit 5:0 abgefertigt.

Gegenwärtig rangiert der FSV Großenhausen auf Platz 15, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des FSV liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 27 Gegentreffer fing. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holten die Großenhausener lediglich einmal die Optimalausbeute.

Nach acht gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto des TSV 07 Höchst II und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. 30 Tore – mehr Treffer als die TSV-Reserve erzielte kein anderes Team der A-Liga Gelnhausen. Zwei Niederlagen trüben die Bilanz der Höchster mit ansonsten fünf Siegen und einem Remis. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Gäste – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Vor allem die Offensivabteilung des TSV 07 Höchst II muss der FSV Großenhausen in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als dreimal pro Spiel.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den TSV 07 Höchst II, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des TSV 07 Höchst II erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des FSV Großenhausen.

Auch interessant