1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Gelnhausen

FSV Großenhausen glückt nur der Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo SV Hochland Fischborn und FSV Großenhausen
FSV Großenhausen glückt nur der Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Hochland Fischborn kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Der SV Fischborn setzte sich standesgemäß gegen den FSV Großenhausen durch. Im Hinspiel war der FSV Großenhausen bei der deutlichen 0:7-Pleite unter die Räder gekommen.

Der SV Hochland Fischborn erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jannik Seipel traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Der SVH machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Florian Bäuscher (8.). Der dritte Streich der Fischborner war Leon Landschreiber vorbehalten (21.). Das Heimteam hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. In der Halbzeit nahm der SV Fischborn gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Johannes Volz und Eike Schaeddel für Florian Bopp und Lukas Simon auf dem Platz. Jonathan Wolf überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für den SV Hochland Fischborn (57.). Enzo Tobias Montalto erzielte in der 58. Minute den Ehrentreffer für den FSV Großenhausen. Bäuscher schraubte das Ergebnis in der 70. Minute mit dem 5:1 für den SV Fischborn in die Höhe. Der SV Hochland Fischborn baute die Führung aus, indem Wolf zwei Treffer nachlegte (80./85.). Karim Souki (Flieden) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der SV Fischborn bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den FSV Großenhausen festigte der SV Hochland Fischborn den fünften Tabellenplatz. Die Saison des SV Fischborn verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zwölf Siegen, einem Remis und nur sechs Niederlagen klar belegt.

Der FSV Großenhausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Abstiegssorgen des FSV sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Defensive der Großenhausener muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 64-mal war dies der Fall. Nun musste sich der Gast schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten fünf Partien ließ der FSV Großenhausen zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei.

Der SV Hochland Fischborn verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 26.02.2023 beim SV Germania Horbach wieder gefordert.

Auch interessant