1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Gelnhausen

Jubel über späten Sieg dank Springer

Erstellt:

Vereinslogo KG Wittgenborn und SV Hochland Fischborn
Jubel über späten Sieg dank Springer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Hochland Fischborn steckte zum Saisonausklang bei der KG Wittgenborn eine 1:2-Niederlage ein. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Das Hinspiel hatte die KG Wittgenborn mit 2:1 für sich entschieden.

Der SV Fischborn geriet schon in der zweiten Minute in Rückstand, als Diyar Yildiz das schnelle 1:0 für die KG Wittgenborn erzielte. Niclas Fischer nutzte die Chance für den SV Hochland Fischborn und beförderte in der 16. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Die KG Wittgenborn wechselte für den zweiten Durchgang: Nicolai Höhn spielte für Hasan Karagöz weiter. Kurz vor Ultimo war noch Alexander Springer zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der Kulturgemeinschaft verantwortlich (84.). Am Schluss siegte die KG Wittgenborn gegen den SV Fischborn.

Die erfolgreiche Spielzeit von der KG Wittgenborn zeigt sich am Tabellenbild: Die KGW belegt im Endklassement einen Aufstiegsplatz und spielt im kommenden Jahr eine Liga höher. Die Abwehr des Gastgebers glich in dieser Saison einem Bollwerk. Mit zwölf Gegentoren kassierte kein Team der A-Liga Gelnhausen Aufstiegsrunde weniger Treffer als die KG Wittgenborn. Kaum einem Gegner gelang es im Laufe der Saison, die KG Wittgenborn zu bezwingen. Lediglich zweimal verließ die KG Wittgenborn das Feld als geschlagene Mannschaft. Die KG Wittgenborn verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen, in denen man zehn Punkte einsammelte.

Über weite Strecken der Saison zeigte der SV Hochland Fischborn große Qualität. Für den Aufstieg reichte es allerdings nicht. Was für den SVH bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Fünf Siege und ein Remis stehen vier Pleiten gegenüber. So mittelmäßig, wie die Fischborner in den letzten fünf Spielen abschnitten (sieben Punkte), finden sich die Gäste auch zum Saisonabschluss im Mittelfeld der Tabelle wieder: Rang drei.

Auch interessant