1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Gelnhausen

Montalto leitet die Wende ein

Erstellt:

Vereinslogo FSV Großenhausen und VFB Oberndorf II
Montalto leitet die Wende ein © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Differenz von einem Treffer brachte dem FSV Großenhausen gegen die Reserve des VFB Oberndorf den Dreier. Das Match endete mit 3:2. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte sich der FSV Großenhausen als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Nikita Fedotov brachte den FSV in der 33. Minute ins Hintertreffen. Zur Pause behielt der VFB Oberndorf II die Nase knapp vorn. Marvin Schreiber beförderte das Leder zum 2:0 der VFB-Reserve über die Linie (55.). Durch einen von Mario Montalto verwandelten Elfmeter gelang dem FSV Großenhausen in der 58. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Der VFB Oberndorf II musste den Treffer von Marvin Hermann zum 2:2 hinnehmen (72.). Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Enzo Tobias Montalto, der mit seinem Treffer in der 87. Minute die späte Führung des FSV Großenhausen sicherstellte. Es sprach beinahe alles dafür, dass er das Match gewinnen würde. Doch am Ende gab der VFB Oberndorf II die komfortable Führung aus den Händen und erlitt eine schmerzende Niederlage.

Der FSV Großenhausen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschten die Großenhausener im Klassement nach vorne und belegen jetzt den 14. Tabellenplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 54 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gastgebers in dieser Saison. Der FSV Großenhausen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten. Nach vier sieglosen Spielen ist der FSV Großenhausen wieder in der Erfolgsspur.

Der VFB Oberndorf II bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Die Oberndorfer verbuchten insgesamt sechs Siege, drei Remis und neun Niederlagen. Die letzten Auftritte der Gäste waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Am kommenden Sonntag tritt der FSV Großenhausen beim TSV Haingründau an, während der VFB Oberndorf II einen Tag zuvor den SV Germania Horbach empfängt.

Auch interessant