Vereinslogo KeWa Wachenbuchen II und FC Germania Niederrodenbach II
+
Niederrodenbach II lässt es richtig krachen

A-Liga Hanau: KeWa Wachenbuchen II – FC Germania Niederrodenbach II, 1:4 (0:1)

Niederrodenbach II lässt es richtig krachen

Die Zweitvertretung der KeWa Wachenbuchen konnte der Reserve des Niederrodenbach nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Enger ging es kaum: Der FC Germania Niederrodenbach II hatte sich im Hinspiel knapp mit 3:2 behauptet.

Niklas Kröhl trug sich in der 30. Spielminute in die Torschützenliste ein. Beim Niederrodenbach II kam zu Beginn der zweiten Hälfte Joshua Barriga für Khairuddin Rahimi in die Partie. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Thomas Ciezkowski erhöhte für den FC Germania Niederrodenbach II auf 2:0 (51.). Mit dem 3:0 von Kröhl für die Gäste war das Spiel eigentlich schon entschieden (60.). Felix Kannengießer beförderte das Leder zum 1:3 der KeWa Wachenbuchen II über die Linie (62.). Der vierte Streich des Niederrodenbach II war Alexander Protzmann vorbehalten (70.). Schlussendlich reklamierte der FC Germania Niederrodenbach II einen Sieg in der Fremde für sich und wies die KeWa Wachenbuchen II mit 4:1 in die Schranken.

Zehn Siege, vier Remis und 14 Niederlagen hat die KeWa Wachenbuchen II derzeit auf dem Konto. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die Heimmannschaft die dritte Pleite am Stück.

Mit elf Siegen weist die Bilanz des Niederrodenbach II genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Durch den klaren Erfolg über die KeWa Wachenbuchen II ist der FC Germania Niederrodenbach II weiter im Aufwind.

Das Niederrodenbach II setzte sich mit diesem Sieg von der KeWa Wachenbuchen II ab und belegt nun mit 38 Punkten den neunten Rang, während die KeWa Wachenbuchen II weiterhin 34 Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt.

Während die KeWa Wachenbuchen II am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der ET-SF Windecken gastiert, steht für den FC Germania Niederrodenbach II drei Tage vorher der Schlagabtausch bei der Sportfreunde Ostheim auf der Agenda.

Das könnte Sie auch interessieren