1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Hochtaunus

FSV Steinbach empfängt EFC Kronberg zum Rückrundenstart

Erstellt:

Vereinslogo FSV Steinbach und EFC Kronberg
FSV Steinbach empfängt EFC Kronberg zum Rückrundenstart © SPM Sportplatz Media GmbH

Der EFC Kronberg trifft am Sonntag (15:30 Uhr) auf den FSV Steinbach. Der FSV Steinbach gewann das letzte Spiel souverän mit 3:1 gegen die SGE Feldberg und muss sich deshalb nicht verstecken. Letzte Woche siegte der EFC Kronberg gegen die FSG Merzhausen/Weilnau/Weilrod mit 4:2.

Damit liegt der EFC Kronberg mit 19 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 2:2 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Angesichts der guten Heimstatistik (5-0-1) dürfte der FSV Steinbach selbstbewusst antreten. In der Defensive der Heimmannschaft griffen die Räder ineinander, sodass der FSV Steinbach im bisherigen Saisonverlauf erst 13-mal einen Gegentreffer einsteckte. Zu den sieben Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim FSV Steinbach zwei Pleiten.

Offensiv konnte dem EFC Kronberg in der A-Liga Hochtaunus kaum jemand das Wasser reichen, was die 37 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und drei Niederlagen. Der EFC Kronberg ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Der FSV Steinbach hat den EFC Kronberg im Nacken. Der EFC Kronberg liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter dem FSV Steinbach.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Auch interessant