Vereinslogo FSV Friedrichsdorf II und SG Hundstadt
+
SG Hundstadt verliert hoch bei Friedrichsdorf II

A-Liga Hochtaunus: FSV Friedrichsdorf II – SG Hundstadt, 6:0 (2:0)

SG Hundstadt verliert hoch bei Friedrichsdorf II

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Reserve des Friedrichsdorf und die SG Hundstadt mit dem Endstand von 6:0. Der FSV Friedrichsdorf II hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Heimmannschaft alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.

Sahin Burak trug sich in der 15. Spielminute in die Torschützenliste ein. Nach nur 27 Minuten verließ Felix Bank von der SG Hundstadt das Feld, Moritz Bierbrauer kam in die Partie. In der 30. Minute brachte Paul Goehsing das Netz für das Friedrichsdorf II zum Zappeln. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Juxin Kolloshina überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den FSV Friedrichsdorf II (52.). Mit dem 4:0 von Darius Neumann für das Friedrichsdorf II war das Spiel eigentlich schon entschieden (54.). Wenig später kamen Julien Smith und Adrijan Sopa per Doppelwechsel für Ahzeen Ayub und Goehsing auf Seiten des FSV Friedrichsdorf II ins Match (55.). Stefan Preda schraubte das Ergebnis in der 56. Minute mit dem 5:0 für das Friedrichsdorf II in die Höhe. Eigentlich war die SG Hundstadt schon geschlagen, als Mustafa Koyun das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (60.). Letztlich feierte der FSV Friedrichsdorf II gegen die Gäste nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:0-Heimsieg.

Das Friedrichsdorf II befindet sich wenige Spieltage vor Ende der Saison in der zweiten Tabellenhälfte. Der FSV Friedrichsdorf II kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

Die SG Hundstadt nimmt mit 16 Punkten den 15. Tabellenplatz ein. Mit 89 Toren fing sich die SG Hundstadt die meisten Gegentore in der A-Liga Hochtaunus ein. Nun musste sich die SG Hundstadt schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die vergangenen Spiele waren für die SG Hundstadt nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Die Defensivleistung der SG Hundstadt lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen das Friedrichsdorf II offenbarte die SG Hundstadt eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Als Nächstes steht für den FSV Friedrichsdorf II eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht es gegen die SG Blau-Weiss Schneidhain. Die SG Hundstadt empfängt parallel die SGE Feldberg.

Das könnte Sie auch interessieren