Vereinslogo SG Westerfeld und SGE Feldberg
+
SG Westerfeld dreht das Spiel

A-Liga Hochtaunus: SG Westerfeld – SGE Feldberg, 3:2 (3:1)

SG Westerfeld dreht das Spiel

Die SG Westerfeld feierte das Saisonende mit einem 3:2-Sieg vor heimischem Publikum. Die Gastgeber wurden der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel waren beide Kontrahenten beim 1:1 mit einer Punkteteilung auseinandergegangen.

Die SGE Feldberg ging per Elfmeter von Gabriel Girbita in Führung (17.). Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Anton Roehn den Ausgleich (23.). Maximilian Malina brachte der SG Westerfeld nach 38 Minuten die 2:1-Führung. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (42.) schoss Baris Yesil einen weiteren Treffer für die SG Westerfeld. Mit der Führung für die SG Westerfeld ging es in die Halbzeitpause. Die SG Westerfeld konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der SG Westerfeld. Yannik Stammer ersetzte Yesil, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Kurz vor Ultimo war noch Justus Hoffmann zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor der SGE Feldberg verantwortlich (90.). Obwohl der SG Westerfeld nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es die SGE Feldberg zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 3:2.

Die SG Westerfeld rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem dritten Tabellenplatz. Damit dürfte die SG Westerfeld in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Die Verteidigung der SG Westerfeld stellte viele Gegner vor eine große Herausforderung. Nur 49 Gegentreffer in der ganzen Saison sprechen eine deutliche Sprache. Die SG Westerfeld weist mit 16 Siegen, vier Unentschieden und acht Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Bis zum Saisonabschluss zeigte sich die SG Westerfeld sehr stark und holte in den letzten fünf Spielen 13 Punkte.

Die SGE Feldberg befindet sich mit 42 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Vom Glück verfolgt waren die Gäste in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren