1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Hochtaunus

SGE Feldberg startet die Rückrunde bei Friedrichsdorf II

Erstellt:

Vereinslogo FSV Friedrichsdorf II und SGE Feldberg
SGE Feldberg startet die Rückrunde bei Friedrichsdorf II © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SGE Feldberg bekommt es am Sonntag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Der FSV Friedrichsdorf II schlug die Usinger TSG II am Sonntag mit 3:2 und hat somit Rückenwind. Die SGE Feldberg musste sich am letzten Spieltag gegen den FSV Steinbach mit 1:3 geschlagen geben.

Die Zweitvertretung des Friedrichsdorf kam im Hinspiel gegen die SGE Feldberg zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Mit 25 Zählern führt der FSV Friedrichsdorf II das Klassement der A-Liga Hochtaunus souverän an. Der Gastgeber präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 39 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Friedrichsdorf II. Der FSV Friedrichsdorf II weist bisher insgesamt sieben Erfolge, vier Unentschieden sowie eine Pleite vor. Das Friedrichsdorf II tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auf fremdem Terrain reklamierte die SGE Feldberg erst drei Zähler für sich. Im Tableau ist für den Gast mit dem neunten Platz noch Luft nach oben. In der Defensive drückt der Schuh bei der SGE Feldberg, was in den bereits 37 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. In dieser Saison sammelte die SGE Feldberg bisher vier Siege und kassierte acht Niederlagen.

Die Spielzeit der SGE Feldberg war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann die SGE Feldberg den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt der FSV Friedrichsdorf II doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga?

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des Friedrichsdorf II. Die SGE Feldberg hat also eine harte Nuss zu knacken.

Auch interessant