1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 1

FC Fortuna Offenbach bricht bei SSG Gravenbruch ein

Erstellt:

Vereinslogo SSG Gravenbruch und FC Fortuna Offenbach
FC Fortuna Offenbach bricht bei SSG Gravenbruch ein © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SSG Gravenbruch ließ dem FC Fortuna Offenbach im letzten Spiel keine Chance und siegte mit 7:3. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SSG Gravenbruch. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatte sich der FC Fortuna Offenbach als keine große Hürde erwiesen und mit 2:5 verloren.

Mirco Norman Uhlein trug sich in der 20. Spielminute in die Torschützenliste ein. Ken Smertenko versenkte die Kugel zum 2:0 für die SSG Gravenbruch (32.). Mit der Führung für die Heimmannschaft ging es in die Halbzeitpause. Abelilah Chfiri war zur Stelle und markierte das 1:2 des FC Fortuna Offenbach (65.). Die komfortable Halbzeitführung der SSG Gravenbruch hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Patrick Linares schoss den Ausgleich in der 70. Spielminute. Hessam Salili war es, der in der 75. Minute den Ball im Tor des FC Fortuna Offenbach unterbrachte. Veysel Gözcü beseitigte mit seinen Toren (78./79.) die letzten Zweifel am Sieg der SSG Gravenbruch. Die Vorentscheidung führten Abdullah Camurcu (87.) und Mohamed Mansaray (88.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. Cristian Stefan Popa beförderte das Leder zum 3:7 des FC Fortuna Offenbach in die Maschen (90.). Letztlich feierte die SSG Gravenbruch gegen das Schlusslicht nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Zum Ende des Fußballjahres bekleidet die SSG Gravenbruch den sechsten Tabellenplatz. Die große Offensivqualität der SSG Gravenbruch kam auch im letzten Saisonspiel zum Tragen. Damit schraubte die SSG Gravenbruch das Torekonto abschließend auf insgesamt 99 Treffer hoch. Die Saison lief für die SSG Gravenbruch mittelmäßig, was sich aus der Bilanz von 14 Erfolgen, vier Unentschieden und zwölf Niederlagen ablesen lässt. Mit zehn Punkten aus den letzten fünf Spielen machte die SSG Gravenbruch deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Mit 119 Gegentreffern stellte der FC Fortuna Offenbach die schlechteste Defensive der Liga. Probleme hatte der FC Fortuna Offenbach in dieser Saison vor allem im eigenen Angriffsspiel. Gerade einmal 59 geschossene Tore stehen für den Gast zu Buche. Deutlich ausbaufähig: Zu dieser Schlussfolgerung gelangen die Fans des FC Fortuna Offenbach. Der FC Fortuna Offenbach sammelte im Saisonverlauf gerade einmal sechs Siege, ein Remis und 23 Niederlagen. Der FC Fortuna Offenbach überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Auch interessant