1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 1

Gerhardt glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo FC Neu-Isenburg und Al Amal Dietzenbach
Gerhardt glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Das Al Amal Dietzenbach hat den Start ins neue Fußballjahr nach acht Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 2:5-Niederlage gegen den FC Neu-Isenburg verdaut werden. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FC Neu-Isenburg. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Fardin Fagirzada trug sich in der achten Spielminute in die Torschützenliste ein. Abdelaziz Amallah nutzte die Chance für das Al Amal Dietzenbach und beförderte in der 23. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Ibrahim Rachidi versenkte die Kugel zum 2:1 (49.). Der FC Neu-Isenburg zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Mark Gerhardt (54.) und Fagirzada (57.) mit ihren Treffern das Spiel. Gerhardt beseitigte mit seinen Toren (60./84.) die letzten Zweifel am Sieg der Heimmannschaft. Schließlich sprang für den FC Neu-Isenburg gegen das Al Amal Dietzenbach ein Dreier heraus.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Neu-Isenburg in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FC Neu-Isenburg bei.

Mit 26 Gegentreffern hat das Al Amal Dietzenbach schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur fünf Tore. Das heißt, die Gäste mussten durchschnittlich 3,25 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelten dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Momentan besetzt das Al Amal Dietzenbach den ersten Abstiegsplatz.

Am nächsten Sonntag reist der FC Neu-Isenburg zum TV Dreieichenhain, zeitgleich empfängt das Al Amal Dietzenbach die Zweitvertretung der TSG Neu-Isenburg.

Auch interessant