Vereinslogo SSG Gravenbruch und SKG Rumpenheim
+
SSG Gravenbruch macht es zweistellig

A-Liga Offenbach 1: SSG Gravenbruch – SKG Rumpenheim, 10:1 (5:0)

SSG Gravenbruch macht es zweistellig

Einen furiosen 10:1-Heimsieg fuhr die SSG Gravenbruch gegen die SKG Rumpenheim ein. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die SSG Gravenbruch den maximalen Ertrag. Das Hinspiel hatte die SKG Rumpenheim für sich entschieden und einen 4:2-Sieg gefeiert.

Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Mohamed Mansaray mit den Treffern (2./6./15.) zum 3:0 für die SSG Gravenbruch. Bei der SKG Rumpenheim kam Marc Peter Geupel für Paul Schmidt ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (37.). Für die Vorentscheidung waren Giorgio Modica (41.) und Hessam Salili (45.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Angesichts der desolaten Vorstellung der SKG Rumpenheim in der ersten Hälfte ging es mit einem überragenden Vorsprung für die SSG Gravenbruch in die Pause. In der 48. Minute legte Mansaray zum 6:0 zugunsten der SSG Gravenbruch nach. Geupel erzielte in der 52. Minute den Ehrentreffer für die SKG Rumpenheim. Veysel Gözcü überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:1 für die SSG Gravenbruch (57.). Aurelio Agnello vollendete zum neunten Tagestreffer in der 65. Spielminute. Als Hasan Yoslun (Mainz-Kostheim) das Spiel schließlich beendete, war die blamable Niederlage der SKG Rumpenheim besiegelt.

Bei der SSG Gravenbruch präsentierte sich die Abwehr angesichts 67 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (80). Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Heimmannschaft in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Die SSG Gravenbruch verbuchte insgesamt zwölf Siege, drei Remis und elf Niederlagen.

Die SKG Rumpenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende besetzen die Gäste mit 42 Punkten den vierten Tabellenplatz. 13 Siege, drei Remis und zehn Niederlagen hat die SKG Rumpenheim derzeit auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für die SKG Rumpenheim nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück.

Am nächsten Sonntag reist die SSG Gravenbruch zum Gemaa Tempelsee, zeitgleich empfängt die SKG Rumpenheim den TV Dreieichenhain.

Das könnte Sie auch interessieren