1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 1

Zehn Partien ohne Sieg: Gemaa Tempelsee setzt Negativtrend fort

Erstellt:

Vereinslogo Gemaa Tempelsee und SKG Rumpenheim
Zehn Partien ohne Sieg: Gemaa Tempelsee setzt Negativtrend fort © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SKG Rumpenheim trug gegen das Gemaa Tempelsee einen knappen 1:0-Erfolg davon. Hundertprozentig überzeugen konnte die SKG Rumpenheim dabei jedoch nicht. Das Hinspiel war mit einem 6:0 ganz zugunsten des Gasts gelaufen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Ali Bulut brach für die SKG Rumpenheim den Bann und markierte in der 61. Minute die Führung. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen der SKG Rumpenheim und dem Gemaa Tempelsee aus.

Das Gemaa Tempelsee muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft klettert nach diesem Spiel auf den zehnten Tabellenplatz. Fünf Siege, zwei Remis und neun Niederlagen hat das Gemaa Tempelsee momentan auf dem Konto.

Der Zu-null-Sieg lässt der SKG Rumpenheim passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Offensiv sticht die SKG Rumpenheim in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 51 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Zehn Siege und sechs Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SKG Rumpenheim.

Während beim Gemaa Tempelsee derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten zehn Spielen holte man keinen Sieg – hat die SKG Rumpenheim mit 30 Punkten gut lachen.

Das Gemaa Tempelsee tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve des 1. FC Langen an, die SKG Rumpenheim empfängt am selben Tag die SSG Langen.

Auch interessant