1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 2

Auftakt zur Rückrunde: TUS Froschhausen begrüßt Alem. Klein-Auheim

Erstellt:

Vereinslogo TUS Froschhausen und FC Alemannia Klein-Auheim
Auftakt zur Rückrunde: TUS Froschhausen begrüßt Alem. Klein-Auheim © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag trifft die TUS Froschhausen auf das Alem. Klein-Auheim. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich die TUS Froschhausen kürzlich gegen den JSK Rodgau II zufriedengeben. Der FC Alemannia Klein-Auheim musste sich am letzten Spieltag gegen TSV Lämmerspiel II mit 1:4 geschlagen geben. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden.

Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der TUS Froschhausen sind zehn Punkte aus acht Spielen. Mehr als Platz sieben ist für den Gastgeber gerade nicht drin. Die TUS Froschhausen holte aus den bisherigen Partien sieben Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Die TUS Froschhausen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Auf des Gegners Platz hat das Alem. Klein-Auheim noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangieren die Gäste auf Platz zehn, haben also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Insbesondere an vorderster Front kommt das Alem. Klein-Auheim nicht zur Entfaltung, sodass nur 22 erzielte Treffer auf das Konto des FC Alemannia Klein-Auheim gehen. Nach 14 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des FC Alemannia Klein-Auheim insgesamt durchschnittlich: drei Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für das Alem. Klein-Auheim in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Die Hintermannschaft des FC Alemannia Klein-Auheim ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung der TUS Froschhausen mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Auf dem Papier ist das Alem. Klein-Auheim zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Auch interessant