Vereinslogo JSK Rodgau II und SV Zellhausen
+
Dank Kiefer: JSK Rodgau II holt Unentschieden

A-Liga Offenbach 2: JSK Rodgau II – SV Zellhausen, 1:1 (0:0)

Dank Kiefer: JSK Rodgau II holt Unentschieden

Die Reserve des JSK Rodgau und der SV Zellhausen beendeten den letzten Spieltag mit dem Endstand von 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Der JSK Rodgau II hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 4:3-Erfolg gefeiert.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für das Heimteam und den SV Zellhausen ohne Torerfolg in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Ilias Bouhaddouz kam für Luca Faß – startete der JSK Rodgau II in Durchgang zwei. Toni Nietschmann brach für den SV Zellhausen den Bann und markierte in der 65. Minute die Führung. Wenig später kamen Tobias Kaiser und Manuel Schmidt per Doppelwechsel für Marco Kaiser und Marvin Simon auf Seiten der Gäste ins Match (68.). Für den späten Ausgleich war Kevin Kiefer verantwortlich, der in der 83. Minute zur Stelle war. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der JSK Rodgau II und der SV Zellhausen spielten unentschieden.

Das große Potential des JSK Rodgau II blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem JSK Rodgau II zu rechnen sein. Auf den herausragenden Angriff konnte sich der JSK Rodgau II verlassen. 121 Tore markierte die Offensivabteilung im Verlauf der Saison. Kaum einem Gegner gelang es im Laufe der Saison, den JSK Rodgau II zu bezwingen. Lediglich siebenmal verließ der JSK Rodgau II das Feld als geschlagene Mannschaft. Zufrieden kann der JSK Rodgau II mit der Leistung in den letzten Spielen nicht sein. Will der JSK Rodgau II in der kommenden Spielzeit wieder oben mitspielen, muss man zu besserer Form zurückfinden.

Der SV Zellhausen holte aus 30 Spielen 53 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz acht. Überaus erfolgreich war in dieser Spielzeit der Angriff des SV Zellhausen. Mit 131 geschossenen Toren weist der SV Zellhausen eine beeindruckende Marke auf. Was für den SV Zellhausen bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 16 Siege und fünf Remis stehen neun Pleiten gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren