1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 2

Jung macht den Unterschied

Erstellt:

Vereinslogo Spvgg. Hainstadt und FC Ilirida Offenbach
Jung macht den Unterschied © SPM Sportplatz Media GmbH

Das Auswärtsspiel brachte für den FC Ilirida Offenbach keinen einzigen Punkt – die Spvgg. Hainstadt gewann die Partie mit 2:1. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die Spvgg. Hainstadt. Das Hinspiel hatte die Spvgg. Hainstadt beim Ilirida Offenbach mit 4:0 für sich entschieden.

Nikolaos Kouzouglidis nutzte die Chance für die Spvgg. Hainstadt und beförderte in der 16. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. In der 29. Minute stellte der FC Ilirida Offenbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Mensor Ramadani und Ilir Mezini auf den Platz und ersetzten Elgert Tafillari und Julijan Curkic. Im ersten Durchgang hatte die Spvgg. Hainstadt etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Florim Ismani war es, der in der 47. Minute das Spielgerät im Gehäuse der Heimmannschaft unterbrachte. Dass die Spvgg. Hainstadt in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Sebastian Jung, der in der 75. Minute zur Stelle war. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten der Spvgg. Hainstadt.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die Spvgg. Hainstadt im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte die Spvgg. Hainstadt nur sechs Zähler.

Das Ilirida Offenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste befinden sich wenige Spieltage vor Ende der Saison in der zweiten Tabellenhälfte.

Schon am Sonntag ist die Spvgg. Hainstadt wieder gefordert, wenn man beim SV Zellhausen gastiert. Der FC Ilirida Offenbach empfängt schon am Sonntag den FC Alemannia Klein-Auheim als nächsten Gegner.

Auch interessant