Vereinslogo TV Hausen und Spvgg. Hainstadt
+
Nächster Erfolg für TV Hausen

A-Liga Offenbach 2: TV Hausen – Spvgg. Hainstadt, 4:2 (2:1)

Nächster Erfolg für TV Hausen

Für die Spvgg. Hainstadt endete das Auswärtsspiel gegen den TV Hausen erfolglos. Die Heimmannschaft gewann 4:2. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der TV Hausen wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Andrej Bilandzija sein Team in der ersten Minute. Tobias Steinbrecher schockte die Spvgg. Hainstadt und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den TV Hausen (3./44.). Mit einem Tor Vorsprung für den TV Hausen ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Für das 3:1 des TV Hausen zeichnete Nils Rode verantwortlich (68.). Sebastian Jung beförderte das Leder zum 2:3 der Spvgg. Hainstadt in die Maschen (84.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Timo Kreim, der das 4:2 aus Sicht des TV Hausen perfekt machte (90.). Als Referee Guido Barthel (Friedrichsdorf) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte der TV Hausen die drei Zähler unter Dach und Fach.

Kurz vor Saisonende belegt der TV Hausen mit 58 Punkten den vierten Tabellenplatz. Nur viermal gab sich der TV Hausen bisher geschlagen. Neun Spiele ist es her, dass der TV Hausen zuletzt eine Niederlage kassierte.

Die Spvgg. Hainstadt befindet sich mit 49 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Die gute Bilanz der Gäste hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die Spvgg. Hainstadt bisher 15 Siege, vier Remis und sieben Niederlagen.

Am kommenden Sonntag trifft der TV Hausen auf die Reserve des JSK Rodgau, die Spvgg. Hainstadt spielt am selben Tag gegen die Spvgg. Seligenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren