1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 2

Punkt statt Pleite: Portas erzielt späten Ausgleich

Erstellt:

Vereinslogo TSV Lämmerspiel II und TuS Klein-Welzheim
Punkt statt Pleite: Portas erzielt späten Ausgleich © SPM Sportplatz Media GmbH

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich die Zweitvertretung von TSV Lämmerspiel und die TuS Klein-Welzheim mit 2:2. Die TuS Klein-Welzheim erwies sich gegen TSV Lämmerspiel II als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Dario Palumbo sein Team in der siebten Minute. TSV Lämmerspiel II bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Thomas Ziegler für den Ausgleich sorgte (11.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der Halbzeitpause veränderte die TuS Klein-Welzheim die Aufstellung in großem Maße, sodass Oguz Biricik, Maurizio Portas und Angelo Peruzzi für Remsud Biljibani, Tamay Winter und Luca Orf weiterspielten. Hendrik Röder brachte TSV Lämmerspiel II nach 87 Minuten die 2:1-Führung. Kurz vor Ende der Partie war es Portas, der die TuS Klein-Welzheim rettete und den Ausgleich markierte (90.). Am Ende stand es zwischen TSV Lämmerspiel II und der TuS Klein-Welzheim pari.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel TSV Lämmerspiel II in der Tabelle auf Platz acht. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Heimteams bei.

Die TuS Klein-Welzheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Ein Punkt reichte den Gästen, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun fünf Punkten steht die TuS Klein-Welzheim auf Platz elf. Die bisherige Saisonbilanz der TuS Klein-Welzheim bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und vier Pleiten schwach. Gewinnen hatte bei der TuS Klein-Welzheim zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Für TSV Lämmerspiel II geht es am kommenden Donnerstag bei der Spvgg. Hainstadt weiter. Für die TuS Klein-Welzheim geht es schon am Sonntag beim FC Fortuna Offenbach weiter.

Auch interessant