1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. A-Liga Offenbach 2

Spvgg. Hainstadt triumphiert

Erstellt:

Vereinslogo TuS Klein-Welzheim und Spvgg. Hainstadt
Spvgg. Hainstadt triumphiert © SPM Sportplatz Media GmbH

Die TuS Klein-Welzheim konnte der Spvgg. Hainstadt nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Auf dem Papier ging die Spvgg. Hainstadt als Favorit ins Spiel gegen die TuS Klein-Welzheim – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel war unentschieden mit 1:1 geendet.

Die Spvgg. Hainstadt erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Nikolaos Kouzouglidis traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Sinan Yavuz (10.). In der 27. Minute schoss die Spvgg. Hainstadt das letzte Tor dieser turbulenten Startphase. Die Spvgg. Hainstadt hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Die Spvgg. Hainstadt konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Spvgg. Hainstadt. Lukas Westenberger ersetzte Patrick Peter Griehl, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Zum Seitenwechsel ersetzte Resmin Biljibani von der TuS Klein-Welzheim seinen Teamkameraden Pascal Korb. Westenberger stellte schließlich in der 83. Minute den 4:0-Sieg für die Spvgg. Hainstadt sicher. Ein starker Auftritt ermöglichte der Spvgg. Hainstadt am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen die TuS Klein-Welzheim.

Die TuS Klein-Welzheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Nun musste sich die TuS Klein-Welzheim schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sieben Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Spvgg. Hainstadt in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte die Spvgg. Hainstadt an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die Spvgg. Hainstadt elf Siege und vier Remis für sich, während es nur fünf Niederlagen setzte. Die Spvgg. Hainstadt erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Der siebte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte der TuS Klein-Welzheim.

Weiter geht es für die TuS Klein-Welzheim am kommenden Donnerstag daheim gegen die Zweitvertretung der Spvgg. Dietesheim. Für die Spvgg. Hainstadt steht am gleichen Tag ein Duell mit dem TV Rembrücken an.

Auch interessant