Vereinslogo SV Zellhausen und Italsud OF
+
SV Zellhausen siegt zweistellig

A-Liga Offenbach 2: SV Zellhausen – Italsud OF, 19:0 (10:0)

SV Zellhausen siegt zweistellig

Einen furiosen 19:0-Heimsieg fuhr der SV Zellhausen gegen das Italsud OF ein. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SV Zellhausen. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatten die Gastgeber deutlich mit 14:0 gewonnen.

Der SV Zellhausen erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Marcel Koeppler traf in der fünften Minute zur frühen Führung. Der SV Zellhausen machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Toni Nietschmann (7.). Mit dem 3:0 durch Marco Kaiser schien die Partie bereits in der achten Minute mit dem SV Zellhausen einen sicheren Sieger zu haben. Durch Treffer von Sandro Schrön (24.), Mauritz Ittermann (26.), Nietschmann (27.) und Koeppler (29.) zog der SV Zellhausen uneinholbar davon. Doppelpack für den SV Zellhausen: Nach seinem dritten Tor (33.) markierte Nietschmann wenig später seinen vierten Treffer (39.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Luke Engelmohr seine Chance und schoss das 10:0 (44.) für den SV Zellhausen. Die Hintermannschaft des Italsud OF glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwanden die Gäste mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Marco Tauber (47.), Lukas Quint (50.) und Schrön (61.), die weitere Treffer für den SV Zellhausen folgen ließen. Für das 14:0 und 15:0 war Nietschmann verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (62./67.). Martin Mönicke (79.) und Nils Hanak (80.) brachten den SV Zellhausen mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Nietschmann überwand den gegnerischen Schlussmann zum 18:0 für den SV Zellhausen (83.). Toni Nietschmann vollendete zum 19. Tagestreffer in der 86. Spielminute. Mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen Karsten Schön (Rodenbach) fuhr der SV Zellhausen einen exorbitant hohen Sieg ein und das Italsud OF trat mit einer 0:19-Abfuhr die Heimreise an.

Kurz vor Saisonende steht der SV Zellhausen mit 52 Punkten auf Platz sieben. Mit 127 geschossenen Toren gehört der SV Zellhausen offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Offenbach 2. Der SV Zellhausen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Das Italsud OF muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als sechs Gegentreffer pro Spiel. In der Tabelle liegt das Italsud OF nach der Pleite weiter auf dem 14. Rang. Im Sturm des Italsud OF stimmt es ganz und gar nicht: 45 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Die vergangenen Spiele waren für das Italsud OF nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der SV Zellhausen die Spvgg. Hainstadt, während das Italsud OF am selben Tag beim TV Hausen antritt.

Das könnte Sie auch interessieren