Vereinslogo TuS Klein-Welzheim und TV Hausen
+
TuS Klein-Welzheim lässt sich überrumpeln

A-Liga Offenbach 2: TuS Klein-Welzheim – TV Hausen, 0:8 (0:4)

TuS Klein-Welzheim lässt sich überrumpeln

Der TV Hausen kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 8:0-Erfolg davon. Damit wurde der Gast der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel hatte der TV Hausen einen klaren 4:0-Erfolg gelandet.

Atilla Manav brachte sein Team in der achten Minute nach vorn. Tobias Steinbrecher beförderte das Leder zum 2:0 des TV Hausen über die Linie (22.). Andre Mlivic gelang ein Doppelpack (23./36.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Mit einer deutlichen Führung des TV Hausen ging es in die Halbzeitpause. In der Pause stellte die TuS Klein-Welzheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Maximilian Jaeger und Pascal Korb auf den Platz und ersetzten Thomas Spitznagel und Resmin Biljibani. Mit Toren von Steinbrecher (62./85.) und Arben Rushiti (70.) zeigte der TV Hausen weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Rushiti stellte schließlich in der 90. Minute den 8:0-Sieg für den TV Hausen sicher. Mit dem Spielende fuhr der TV Hausen einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für die TuS Klein-Welzheim klar, dass gegen den TV Hausen heute kein Kraut gewachsen war.

Die TuS Klein-Welzheim hat 26 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang elf. Die Heimmannschaft kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. Ansonsten stehen noch acht Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die TuS Klein-Welzheim die dritte Pleite am Stück.

Der TV Hausen hat nach dem souveränen Erfolg über die TuS Klein-Welzheim weiter die vierte Tabellenposition inne. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des TV Hausen ist die funktionierende Defensive, die erst 23 Gegentreffer hinnehmen musste. Mit dem Sieg baute der TV Hausen die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der TV Hausen 17 Siege, vier Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der TV Hausen seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt acht Spiele ist es her.

Kommende Woche tritt die TuS Klein-Welzheim bei der Spvgg. Seligenstadt an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der TV Hausen Heimrecht gegen die Spvgg. Hainstadt.

Das könnte Sie auch interessieren