1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt Ost

FC Germania 09 kassiert deutliche Niederlage

Erstellt:

Vereinslogo FC Germania Dörnigheim und Germania Großkrotzenburg
FC Germania 09 kassiert deutliche Niederlage © SPM Sportplatz Media GmbH

Die gute Serie der Germania Großkrotzenburg seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der FCG 09 verlor gegen den FC Germania Dörnigheim mit 4:7 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Als Favorit rein – als Sieger raus. Das Germania Dörnigheim hat alle Erwartungen erfüllt.

Das 1:0 des Gastgebers bejubelte Jerome Boos (14.). In der 21. Minute erzielte Cihan Deger das 1:1 für den FC Germania 09. Mert Oezkan brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des FC Germania Dörnigheim über die Linie (32.). Alexander Turan (34.) und Daniel Hofmann (38.) brachten dem Germania Dörnigheim mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Alessandro Fröb seine Chance und schoss das 2:4 (45.) für die Germania Großkrotzenburg. Mit der Führung für den FC Germania Dörnigheim ging es in die Halbzeitpause. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte das Germania Dörnigheim mit Michael Roth einen frischen Spieler für Ogün Arslan auf das Feld. Durch einen von Fröb verwandelten Elfmeter gelang dem FC Germania 09 in der 59. Minute der 3:4-Anschlusstreffer. In der 83. Minute brachte Emanuel Becker das Netz für den FC Germania Dörnigheim zum Zappeln. K.A. k.A. war zur Stelle und markierte das 4:5 der Germania Großkrotzenburg (85.). Durchsetzungsstark zeigte sich das Germania Dörnigheim, als k.A. k.A. (88.) und Becker (90.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Schlussendlich verbuchte der FC Germania Dörnigheim gegen den FC Germania 09 einen überzeugenden Heimerfolg.

Beim Germania Dörnigheim präsentierte sich die Abwehr angesichts vier Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (7). Der FC Germania Dörnigheim setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon einen Sieg auf dem Konto.

Die Germania Großkrotzenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel.

Am nächsten Sonntag reist das Germania Dörnigheim zum OSC Rosenhöhe, zeitgleich empfängt der FC Germania 09 den SV Pars Neu-Isenburg.

Auch interessant