1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt Ost

FC Germania 09 macht einen Satz nach vorne

Erstellt: Aktualisiert:

Vereinslogo Germania Großkrotzenburg und SV Bernbach
FC Germania 09 macht einen Satz nach vorne © SPM Sportplatz Media GmbH

Nach der Auswärtspartie gegen den FC Germania 09 stand der SV Bernbach mit leeren Händen da. Die Germania Großkrotzenburg siegte mit 2:1. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Alessandro Fröb nutzte die Chance für den FC Germania 09 und beförderte in der 35. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Für das 1:2 des SV Bernbach zeichnete Paul Georg Peter verantwortlich (52.). Fröb schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (52.). In der 82. Minute stellte der SV Bernbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Sebastian Franz und k. A. auf den Platz und ersetzten Florian Franz und Markus Rack. Nach der Beendigung des Spiels durch den Unparteiischen Lennart Steppe (Frankfurt am Main) feierte die Germania Großkrotzenburg einen dreifachen Punktgewinn gegen den SV Bernbach.

An der Abwehr des FC Germania 09 ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst einen Gegentreffer musste der FCG 09 bislang hinnehmen. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, die Germanen zu stoppen. Von den einem absolvierten Spiel hat das Heimteam alle für sich entschieden.

Beim SV Bernbach präsentierte sich die Abwehr angesichts zwei Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (1).

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die Germania Großkrotzenburg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Der SV Bernbach rutschte mit dieser Niederlage auf den 18. Tabellenplatz ab.

Am Sonntag muss der FC Germania 09 beim FC Germania Dörnigheim ran, zeitgleich wird der SV Bernbach von der Germania Klein-Krotzenburg in Empfang genommen.

Auch interessant