1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt Ost

Kellerduell endet remis

Erstellt:

Vereinslogo SVG Steinheim und SG Bruchköbel
Kellerduell endet remis © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag trennten sich der SVG Steinheim und die SG Bruchköbel unentschieden mit 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Im Hinspiel hatte der SVG Steinheim mit 2:0 die Oberhand behalten.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Bei der SG Bruchköbel kam zu Beginn der zweiten Hälfte Felix Tugend für Philipp Heine in die Partie. Michael Kohnke brachte den SVG Steinheim in der 56. Spielminute in Führung. Den Freudenjubel des SVG machte Rodney-Dean Kurz zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (57.). Dass die SG Bruchköbel in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Milad Ahmadi, der in der 71. Minute zur Stelle war. Der Treffer, der Yves Böttler in der 85. Minute gelang, bescherte seiner Mannschaft kurz vor dem Ende noch den Ausgleich. Beim Abpfiff durch den Referee Maximilian Prölss (Ober-Ramstadt) stand es zwischen dem SVG Steinheim und der SG Bruchköbel pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Der SVG Steinheim belegt mit 14 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Die Steinheimer können einfach nicht gewinnen.

Die SG Bruchköbel muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Momentan besetzt die SGB den ersten Abstiegsplatz. Vor vier Spielen bejubelte die Sportgemeinschaft zuletzt einen Sieg.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Am kommenden Sonntag trifft der SVG Steinheim auf die Germania Klein-Krotzenburg, die SG Bruchköbel spielt am selben Tag gegen den FC 03 Gelnhausen.

Auch interessant