1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt Ost

OSC Rosenhöhe auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo VfB Oberndorf und OSC Rosenhöhe
OSC Rosenhöhe auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Mit 0:2 verlor der VfB Oberndorf am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den OSC Rosenhöhe. Der OSC Rosenhöhe erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Dennis Fedotov musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Almir Muminovic weiter. Nach nur 29 Minuten verließ Fabian Engel vom VfB Oberndorf das Feld, Tim Lingenfelder kam in die Partie. Zum Seitenwechsel ersetzte Nikita Fedotov vom VfB seinen Teamkameraden Elias Korn. Kurz vor der Pause traf Noah Schumacher für den OSC Rosenhöhe (45.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Der für Atila Celik ins Spiel gekommene Dario Fazio sollte in der Offensive ein Zeichen setzen (64.). Fazio schoss die Kugel zum 2:0 für den OSC Rosenhöhe über die Linie (70.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Simon Wawra (Künzell) gewann der OSC gegen den VfB Oberndorf.

Mit 30 ergatterten Punkten steht der VfB Oberndorf auf Tabellenplatz sechs. Neun Siege, drei Remis und fünf Niederlagen haben die Oberndorfer derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ der Gastgeber zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben.

Der OSC Rosenhöhe nimmt mit 42 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Bei der Rosenhöhe greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 20 Gegentoren stellt der Gast die beste Defensive der Gruppenliga Frankfurt Ost. Nur dreimal gab sich der OSC Rosenhöhe bisher geschlagen.

Der VfB Oberndorf tritt am Samstag, den 12.11.2022, um 18:00 Uhr, beim SV Ranstadt an. Einen Tag später (15:30 Uhr) empfängt der OSC Rosenhöhe den FC Kickers Obertshausen.

Auch interessant