Vereinslogo SG Bruchköbel und SG Nieder-Roden
+
SG Bruchköbel erfolgsverwöhnt

Gruppenliga Frankfurt Ost: SG Bruchköbel – SG Nieder-Roden, 4:0 (1:0)

SG Bruchköbel erfolgsverwöhnt

Mit 0:4 verlor die SG Nieder-Roden am vergangenen Mittwoch deutlich gegen die SG Bruchköbel. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die SG Bruchköbel den maximalen Ertrag.

Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatte die SG Nieder-Roden denkbar knapp beim 2:1 die Oberhand behalten.

Leonel David Vargas Vicente nutzte die Chance für die SG Bruchköbel und beförderte in der 16. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Zur Pause reklamierte die SGB eine knappe Führung für sich. In Durchgang zwei lief Osman Dobrunat anstelle von Matei Demirtas für die SG Nieder-Roden auf. Mit einem schnellen Doppelpack (61./66.) zum 3:0 schockte Vargas Vicente die SGN. Milad Ahmadi stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:0 für die SG Bruchköbel her (90.). Letztlich feierte die SG Bruchköbel gegen die SG Nieder-Roden nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Kurz vor Saisonende besetzt die SG Bruchköbel mit 56 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die Gastgeber können zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon fünf Spiele zurück.

Trotz der Niederlage fiel die SG Nieder-Roden in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz vier. In den letzten fünf Begegnungen holten die Nieder-Rodener insgesamt nur sechs Zähler.

Für die SG Bruchköbel geht es schon am Sonntag beim SVG Steinheim weiter. Schon am Sonntag ist die SG Nieder-Roden wieder gefordert, wenn die Germania Klein-Krotzenburg zu Gast ist.

Das könnte Sie auch interessieren