1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt Ost

Spätes Oezkan-Tor sichert das Unentschieden

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Die SG Nieder-Roden trennte sich an diesem Sonntag vom Germania Dörnigheim mit 1:1. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Emanuel Becker musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Alexander Turan weiter. Die SG Nieder-Roden ging per Elfmeter von Ibrahim Ekici in Führung (45.). Die Sportgemeinschaft hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Für den späten Ausgleich war Mert Oezkan verantwortlich, der in der 82. Minute zur Stelle war. Am Ende stand es zwischen der SG Nieder-Roden und dem FC Germania Dörnigheim pari.

Die SG Nieder-Roden verbuchte insgesamt zehn Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Die SGN befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Die Offensivabteilung des Germania Dörnigheim funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 53-mal zu. Nur dreimal gab sich der Gast bisher geschlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der FC Germania Dörnigheim seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Beide Mannschaften haben 34 Punkte. Somit trennt nur das Torverhältnis, sodass das Germania Dörnigheim mit einer Bilanz von 53:27 auf dem vierten Tabellenplatz steht – knapp vor der SG Nieder-Roden (40:32 Tore).

Nächster Prüfstein für die SG Nieder-Roden ist die Sportfreunde Oberau (Sonntag, 14:30 Uhr). Der FC Germania Dörnigheim misst sich am selben Tag mit dem FCA Gedern (15:00 Uhr).

Auch interessant