1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Gruppenliga Frankfurt West

FSV Friedrichsdorf seit fünf Spielen ohne Sieg

Erstellt:

Vereinslogo FC Kalbach und FSV Friedrichsdorf
FSV Friedrichsdorf seit fünf Spielen ohne Sieg © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Kalbach trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den FSV Friedrichsdorf davon. Der FSV Friedrichsdorf erlitt gegen den FC Kalbach erwartungsgemäß eine Niederlage.

Der FC Kalbach ging durch Aleksej Radulaski in der 33. Minute in Führung. Zur Pause behielt der FCK die Nase knapp vorn. Wenig später kamen Moritz Kulick und Robin Pflüger per Doppelwechsel für Maximilian Müller und Marc Reichert auf Seiten des FSV Friedrichsdorf ins Match (66.). Beim FC Kalbach ging in der 82. Minute der etatmäßige Keeper Maximilian Strauss raus, für ihn kam Mousa Qasichani. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der FC Kalbach hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Die Angriffsreihe der Kalbacher lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 50 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Gastgeber knüpfen mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der FC Kalbach elf Siege, drei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Der FC Kalbach befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Mit 23 Zählern aus 16 Spielen steht der FSV Friedrichsdorf momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der FSV derzeit auf dem Konto. Die Friedrichsdorfer taumeln durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am Sonntag muss der FC Kalbach beim FC Neu-Anspach ran, zeitgleich wird der FSV Friedrichsdorf vom SKV Beienheim in Empfang genommen.

Auch interessant