Vereinslogo Spvgg. 03 Fechenheim und SF Friedrichsdorf
+
Weinhardt glänzt als dreifacher Torschütze

Gruppenliga Frankfurt West: Spvgg. 03 Fechenheim – SF Friedrichsdorf, 4:6 (3:2)

Weinhardt glänzt als dreifacher Torschütze

Für die Spvgg. 03 Fechenheim gab es in der Heimpartie gegen die SF Friedrichsdorf, an deren Ende eine 4:6-Niederlage stand, nichts zu holen. Die SF Friedrichsdorf erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel war 3:1 für die Gäste ausgegangen.

Die SF Friedrichsdorf erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Okan Koyun traf in der dritten Minute zur frühen Führung. In der 17. Minute erhöhte Canel Burcu auf 2:0 für die SF Friedrichsdorf. Giovanbattista Pedace schoss für die Spvgg. 03 Fechenheim in der 20. Minute das erste Tor. Durchsetzungsstark zeigte sich die Sportvereinigung, als Vincenzo Borzellino (22.) und David Porras Rodriguez (30.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Die Spvgg. 03 führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Bei der SF Friedrichsdorf änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Fabian Pfeifer ersetzte Raffaele Banchetto. Mit einem Wechsel – Nick Loechner kam für Metehan Karakus – startete die Spvgg. 03 Fechenheim in Durchgang zwei. In der 56. Minute erzielte Marcus Weinhardt das 3:3 für die SF Friedrichsdorf. Der Treffer zum 4:3 sicherte der Spvgg. 03 Fechenheim nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Pedace in diesem Spiel (69.). Eine starke Leistung zeigte Weinhardt, der sich mit einem Doppelpack für die SF Friedrichsdorf beim Trainer empfahl (74./81.). Durch ein Eigentor der Spvgg. 03 Fechenheim verbesserte die SF Friedrichsdorf den Spielstand auf 6:4 für sich (88.). Schlussendlich reklamierte die SF Friedrichsdorf einen Sieg in der Fremde für sich und wies die Spvgg. 03 Fechenheim in die Schranken.

Kurz vor Saisonende besetzt die Spvgg. 03 Fechenheim mit 60 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei den Fechenheimer etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte die Heimmannschaft.

Die SF Friedrichsdorf behauptet nach dem Erfolg über die Spvgg. 03 Fechenheim den zweiten Tabellenplatz. Mit 99 geschossenen Toren gehört die SF Friedrichsdorf offensiv zur Crème de la Crème der Gruppenliga Frankfurt West. Die SF Friedrichsdorf weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 27 Erfolgen, fünf Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Die SF Friedrichsdorf kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon neun Spiele zurück.

Am kommenden Samstag trifft die Spvgg. 03 Fechenheim auf den TSV Vatanspor Bad Homburg, die SF Friedrichsdorf spielt am selben Tag gegen die SG Westend Ffm.

Das könnte Sie auch interessieren