1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Büdingen

Krutenko-Treffer rettet das Unentschieden

Erstellt:

Vereinslogo KSV Eschenrod und FCA Gedern
Krutenko-Treffer rettet das Unentschieden © SPM Sportplatz Media GmbH

KSV Eschenrod und der FCA Gedern trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. KSV Eschenrod zog sich gegen den FCA Gedern achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Der FCA Gedern hatte im nahezu ausgeglichenen Hinspiel mit 1:0 knapp die Nase vorn gehabt.

Für das erste Tor sorgte Justin Lohrey. In der 14. Minute traf der Spieler von KSV Eschenrod ins Schwarze. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Anton Krutenko war es, der in der 53. Minute den Ball im Gehäuse von KSV Eschenrod unterbrachte. Letzten Endes wurde in der Begegnung der Heimmannschaft mit dem FCA Gedern kein Sieger gefunden.

KSV Eschenrod geht mit nun 30 Zählern auf Platz drei in die Winterpause. KSV Eschenrod verbuchte insgesamt neun Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für KSV Eschenrod, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mit 42 Zählern führt der FCA Gedern das Klassement der Kreisoberliga Büdingen souverän an. Der Defensivverbund der Gäste ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst fünf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der FCA Gedern weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, drei Punkteteilungen und keiner einzigen Niederlage vor. Der FCA Gedern befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Auch interessant