Vereinslogo KSV Aulendiebach und VfB Höchst
+
KSV Aulendiebach weiterhin mit löchrigster Defensive der Kreisoberliga Büdingen

Kreisoberliga Büdingen: KSV Aulendiebach – VfB Höchst, 0:3 (0:1)

KSV Aulendiebach weiterhin mit löchrigster Defensive der Kreisoberliga Büdingen

Mit 0:3 verlor der KSV Aulendiebach am vergangenen Donnerstag zu Hause deutlich gegen den VfB Höchst. Damit wurde der VfB Höchst der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel hatten die Gäste nach 90 Minuten beim 3:1 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Deniz Kirov machte in der 15. Minute das 1:0 des VfB Höchst perfekt. Die Pausenführung des VfB Höchst fiel knapp aus. Anstelle von Lukas Rast war nach Wiederbeginn Luca Clauss für den VfB Höchst im Spiel. In der 71. Minute stellte der VfB Höchst personell um: Per Doppelwechsel kamen Kai Andres und Timo Lemmer auf den Platz und ersetzten Denis Chon und Marc Pfannmueller. Andres schoss die Kugel zum 2:0 für den VfB Höchst über die Linie (76.). Moritz Loh besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den VfB Höchst (79.). Die 0:3-Heimniederlage des KSV Aulendiebach war Realität, als Schiedsrichter Steffen Krah (Schlüchtern) die Partie letztendlich abpfiff.

85 Gegentreffer mussten die Gastgeber im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Im Angriff weist der KSV Aulendiebach deutliche Schwächen auf, was die nur 29 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Fünf Siege, fünf Remis und 15 Niederlagen hat der KSV Aulendiebach derzeit auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für den KSV Aulendiebach nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück.

Offensiv konnte dem VfB Höchst in der Kreisoberliga Büdingen kaum jemand das Wasser reichen, was die 59 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der VfB Höchst sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und sieben Niederlagen dazu.

Schon am Sonntag ist der KSV Aulendiebach wieder gefordert, wenn man beim TV 08 Kefenrod gastiert. Am 15.05.2022 empfängt der VfB Höchst in der nächsten Partie den SV Ranstadt.

Das könnte Sie auch interessieren