Vereinslogo SV Ranstadt und FC Germania Ortenberg
+
SV Ranstadt auf Aufstiegskurs

Kreisoberliga Büdingen: SV Ranstadt – FC Germania Ortenberg, 3:0 (3:0)

SV Ranstadt auf Aufstiegskurs

Der SV Ranstadt setzte sich standesgemäß gegen den FC Germania Ortenberg mit 3:0 durch. Die Überraschung blieb aus: Gegen den SV Ranstadt kassierte die Germania Ortenberg eine deutliche Niederlage. Der SV Ranstadt hatte im Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Leonard Moebs brachte den FC Germania Ortenberg in der achten Minute ins Hintertreffen. Dennis Weber versenkte die Kugel zum 2:0 für den SV Ranstadt (39.). Noch vor der Halbzeit legte Moebs seinen zweiten Treffer nach (45.). Zur Halbzeit blickte der SV Ranstadt auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Schiedsrichter Frank Heere (Frankfurt am Main) beendete das Spiel, nachdem die zweite Hälfte gemessen an den Toren nicht mit dem ersten Spielabschnitt mitgehalten hatte. Es blieb folglich beim souveränen 3:0, das der Gastgeber bereits vor der Pause unter Dach und Fach brachte.

Das Konto des SV Ranstadt zählt mittlerweile 60 Punkte. Damit steht der SV Ranstadt kurz vor Saisonende auf einem starken ersten Platz. Beim SV Ranstadt greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 22 Gegentoren stellt der SV Ranstadt die beste Defensive der Kreisoberliga Büdingen. Nur viermal gab sich der SV Ranstadt bisher geschlagen. In den letzten fünf Partien rief der SV Ranstadt konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Die Germania Ortenberg ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr der Gast bisher ein. Mit 13 gesammelten Zählern hat der FC Germania Ortenberg den 16. Platz im Klassement inne. Wo bei der Germania Ortenberg der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 17 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Mit nun schon 18 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und sieben Unentschieden sind die Aussichten des FC Germania Ortenberg alles andere als positiv. In zwölf ausgetragenen Spielen kam die Germania Ortenberg in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Am nächsten Sonntag reist der SV Ranstadt zur SG Wolferborn/M/B, zeitgleich empfängt der FC Germania Ortenberg die FSG Altenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren