Vereinslogo SV Seemental und FC Germania Ortenberg
+
SV Seemental patzt gegen Germania Ortenberg

Kreisoberliga Büdingen: SV Seemental – FC Germania Ortenberg, 1:3 (1:2)

SV Seemental patzt gegen Germania Ortenberg

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der SV Seemental gegen den FC Germania Ortenberg kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 1:3-Niederlage. Wer hätte das gedacht? Die Germania Ortenberg wuchs über sich hinaus und fügte dem SV Seemental eine Pleite zu.

Das Hinspiel hatte für den FC Germania Ortenberg mit einem 2:2-Teilerfolg geendet.

Der Tabellenletzte geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Alex Kaiser das schnelle 1:0 für den SV Seemental erzielte. Jeremy Kindermann war es, der in der 31. Minute das Spielgerät im Gehäuse des SV Seemental unterbrachte. Maximilian Dillemuth brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der Germania Ortenberg über die Linie (32.). Im ersten Durchgang hatte der Gast etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Mit dem 3:1 sicherte Kindermann dem FC Germania Ortenberg nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (75.). Nach der Beendigung des Spiels durch Schiedsrichter Linus Abel (Eiterfeld) feierte die Germania Ortenberg einen dreifachen Punktgewinn gegen den SV Seemental.

Der SV Seemental befindet sich mit 45 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Mit dem Gewinnen tut sich der Gastgeber weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der FC Germania Ortenberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach 20 Spielen ohne Sieg bejubelte die Germania Ortenberg endlich wieder einmal drei Punkte.

Am nächsten Samstag reist der SV Seemental zur SG Wolferborn/M/B, zeitgleich empfängt der FC Germania Ortenberg den VfB Höchst.

Das könnte Sie auch interessieren