Vereinslogo Makkabi Frankfurt und Türkgücü Frankfurt
+
Makkabi Frankfurt spielt Türkgücü Frankfurt schwindelig

Kreisoberliga Frankfurt: Makkabi Frankfurt – Türkgücü Frankfurt, 4:1 (2:0)

Makkabi Frankfurt spielt Türkgücü Frankfurt schwindelig

Das Makkabi Frankfurt setzte sich standesgemäß gegen das Türkgücü Frankfurt mit 4:1 durch. An der Favoritenstellung ließ das Makkabi Frankfurt keine Zweifel aufkommen und trug gegen das Türkgücü Frankfurt einen Sieg davon. Im Hinspiel hatte das Endresultat 2:2 gelautet.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag das Makkabi Frankfurt bereits in Front. Kaleab Eyassu markierte in der zweiten Minute die Führung. Matteo Spreiter versenkte die Kugel zum 2:0 für die Heimmannschaft (33.). Mit der Führung für das Makkabi Frankfurt ging es in die Kabine. Aleksej Radulaski vollendete zum dritten Tagestreffer in der 68. Spielminute. Das Türkgücü Frankfurt verkürzte den Rückstand in der 81. Minute durch einen Elfmeter von Eren Kadimli auf 1:3. Radulaski besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für das Makkabi Frankfurt (87.). Nach abgeklärter Leistung blickte das Makkabi Frankfurt auf einen klaren Heimerfolg über das Türkgücü Frankfurt.

Das Makkabi Frankfurt hat nach dem souveränen Erfolg über das Türkgücü Frankfurt weiter die sechste Tabellenposition inne. 15 Siege, neun Remis und sieben Niederlagen hat das Makkabi Frankfurt derzeit auf dem Konto.

Nach 31 absolvierten Begegnungen nimmt das Türkgücü Frankfurt den 13. Platz in der Tabelle ein. Der Gast verbuchte insgesamt zwölf Siege, vier Remis und 15 Niederlagen.

Der Motor des Türkgücü Frankfurt stottert gegenwärtig – seit sieben Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim Makkabi Frankfurt, wo man insgesamt 54 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den sechsten Tabellenplatz belegt.

Nächsten Sonntag (15:30 Uhr) gastiert das Makkabi Frankfurt beim SC Weiß-Blau Ffm, das Türkgücü Frankfurt empfängt zeitgleich den FC Posavina Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren