1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Friedberg

Abfuhr für SV Bruchenbrücken bei SV Nieder-Wöllstadt

Erstellt:

Vereinslogo SV Nieder-Wöllstadt und SV Bruchenbrücken
Abfuhr für SV Bruchenbrücken bei SV Nieder-Wöllstadt © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Bruchenbrücken konnte dem SV Nieder-Wöllstadt nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:5. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SV Nieder-Wöllstadt wurde der Favoritenrolle gerecht. Schon im Hinspiel hatte der Gastgeber die Oberhand behalten und einen 4:2-Erfolg davongetragen.

Robin Dobios schoss für den SV Nieder-Wöllstadt in der 13. Minute das erste Tor. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (42.) traf Fabian Lösche zum Ausgleich für den SV Bruchenbrücken. Vor dem Seitenwechsel sorgte Dobios mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die Gäste. Der SV Nieder-Wöllstadt nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Wechsel – Marco Braun kam für Jonas Mueller – startete der SV Nieder-Wöllstadt in Durchgang zwei. Nico Raimondi schoss die Kugel zum 3:1 für den SV Nieder-Wöllstadt über die Linie (66.). Der vierte Streich des SV Nieder-Wöllstadt war Maurice Wenzel vorbehalten (69.). Das 5:1 für den SV Nieder-Wöllstadt stellte Dobios sicher. In der 83. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Letztlich feierte der SV Nieder-Wöllstadt gegen den SV Bruchenbrücken nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:1-Heimsieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Nieder-Wöllstadt im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. In den letzten fünf Partien rief der SV Nieder-Wöllstadt konsequent Leistung ab und holte acht Punkte.

Durch diese Niederlage fiel der SV Bruchenbrücken in die Abstiegszone auf Platz zehn. Nun musste sich der SV Bruchenbrücken schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die acht Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der SV Bruchenbrücken musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Weiter geht es für den SV Nieder-Wöllstadt am kommenden Sonntag daheim gegen den TSV Dorn-Assenheim. Für den SV Bruchenbrücken steht am gleichen Tag ein Duell mit der Zweitvertretung des Türk Gücü Friedberg an.

Auch interessant