1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Friedberg

Dank Kraft: FC Kaichen holt Unentschieden

Erstellt:

Vereinslogo SV Nieder-Wöllstadt und FC Kaichen
Dank Kraft: FC Kaichen holt Unentschieden © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Kaichen, als Siegesanwärter beim SV Nieder-Wöllstadt angetreten, musste sich am Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden zufriedengeben. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FC Kaichen. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen. Der Gast war aus dem Hinspiel als Sieger hervorgegangen und hatte sich mit 3:1 durchgesetzt.

Der SV Nieder-Wöllstadt erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Robin Dobios traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den der Gastgeber für sich beanspruchte. In der Halbzeit nahm der FC Kaichen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Tim Kraft und David Wölfel für Timon Wolf und Nicklas Rau auf dem Platz. Maurice Wenzel versenkte die Kugel zum 2:0 für den SV Nieder-Wöllstadt (73.). Marcel Kopp ließ sich in der 78. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für den FC Kaichen. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Kraft mit seinem Treffer aus der 90. Minute verantwortlich. Alles sprach für einen Sieg des SV Nieder-Wöllstadt, doch am Ende wurde das Aufbäumen des FC Kaichen noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

Der SV Nieder-Wöllstadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit 23 Zählern aus 19 Spielen steht der SV Nieder-Wöllstadt momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen hat der SV Nieder-Wöllstadt derzeit auf dem Konto. Zuletzt war beim SV Nieder-Wöllstadt der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 32 Punkte auf das Konto des FC Kaichen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Der Angriff des FC Kaichen wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 52-mal zu. Der FC Kaichen verbuchte insgesamt zehn Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Der FC Kaichen blieb auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von vier Siegen nicht aus.

Kommenden Sonntag (15:00 Uhr) tritt der SV Nieder-Wöllstadt beim SV Steinfurth an, schon drei Tage vorher muss der FC Kaichen seine Hausaufgaben beim SV Bruchenbrücken erledigen.

Auch interessant