Vereinslogo SV Nieder-Wöllstadt und Türk Gücü Friedberg II
+
Ein Mann, ein Punkt: Özisli sichert das Remis

Kreisoberliga Friedberg: SV Nieder-Wöllstadt – Türk Gücü Friedberg II, 1:1 (1:1)

Ein Mann, ein Punkt: Özisli sichert das Remis

Jeweils einen Punkt holten der SV Nieder-Wöllstadt und die Reserve des Türk Gücü Friedberg an diesem Sonntag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Der vermeintlich leichte Gegner war das Türk Gücü Friedberg II mitnichten. Das TG Friedberg II kam gegen den SV Nieder-Wöllstadt zu einem achtbaren Remis.

Das Hinspiel hatte das TG Friedberg II für sich entschieden und einen 5:3-Sieg gefeiert.

Für das erste Tor sorgte Yumit Myustedzheb. In der sechsten Minute traf der Spieler des SV Nieder-Wöllstadt ins Schwarze. Kurz vor der Pause traf Yavuz Özisli für das Türk Gücü Friedberg II (40.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. In der Halbzeit nahm der SV Nieder-Wöllstadt gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Patrick Eickhoff und Robin Dobios für Christian Beder und Nico Raimondi auf dem Platz. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem Heimteam nicht, aus dem Heimvorteil Kapital zu schlagen. So blieb es auch nach weiteren 45 Minuten beim 1:1-Remis.

Der SV Nieder-Wöllstadt befindet sich mit 31 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Mit dem Gewinnen tut sich der SV Nieder-Wöllstadt weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Das TG Friedberg II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende steht der Gast mit 21 Punkten auf Platz 13. Mit erschreckenden 79 Gegentoren stellt das Türk Gücü Friedberg II die schlechteste Abwehr der Liga. Das TG Friedberg II wartet schon seit fünf Spielen auf einen Sieg.

Als Nächstes steht der SV Nieder-Wöllstadt dem SV Bruchenbrücken gegenüber (Samstag, 15:30 Uhr). Das Türk Gücü Friedberg II erwartet am Donnerstag den FC Hessen Massenheim.

Das könnte Sie auch interessieren