1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Friedberg

Gies glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo FC Hessen Massenheim und SV Teutonia Staden
Gies glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Teutonia Staden erreichte einen 4:2-Erfolg beim FC Hessen Massenheim. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SV Teutonia Staden enttäuschte die Erwartungen nicht. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 2:0-Sieg verbucht.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SV Teutonia Staden bereits in Front. Johannes Gies markierte in der zweiten Minute die Führung. Für Yannik Dillenseger war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Kevin Kühn eingewechselt. In der 22. Minute erzielte Rafael Adege das 1:1 für den FC Massenheim. Bevor es in die Pause ging, hatte Gies noch das 2:1 des SV Teutonia Staden parat (41.). Der SV Teutonia Staden führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Beim SV Teutonia Staden kam zu Beginn der zweiten Hälfte Keven Schlichting für Martin Mahler in die Partie. In der 50. Minute brachte Schlichting das Netz für den SV Teutonia Staden zum Zappeln. Sabahudin Jalmanovic traf zum 2:3 zugunsten des FC Hessen Massenheim (53.). Das 4:2 für den SV Teutonia Staden stellte Gies sicher. In der 61. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. In der 64. Minute stellte der FC Massenheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Kenan Zunic und Christian Schwan auf den Platz und ersetzten Luca Sajusch und Adege. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Mhamed El Ouarti (Hattersheim am Main) siegte der SV Teutonia Staden gegen den FC Hessen Massenheim.

Der FC Massenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam steht mit 14 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit 81 Toren fing sich der FC Hessen Massenheim die meisten Gegentore in der Kreisoberliga Friedberg ein. Nun musste sich der FC Massenheim schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der FC Hessen Massenheim wartet schon seit zehn Spielen auf einen Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Teutonia Staden in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz.

Das nächste Mal ist der FC Massenheim am 12.06.2022 gefordert, wenn man bei der Spvgg. 08 Bad Nauheim I antritt. Für den SV Teutonia Staden geht es schon am Donnerstag beim SV Nieder-Weisel weiter.

Auch interessant