Vereinslogo FC Hessen Massenheim und FSG Burg-Gräfenrode
+
Negativserie des FC Massenheim hält weiter an

Kreisoberliga Friedberg: FC Hessen Massenheim – FSG Burg-Gräfenrode, 1:3 (0:1)

Negativserie des FC Massenheim hält weiter an

Für den FC Massenheim gab es in der Heimpartie gegen die FSG Burg-Gräfenrode, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Die FSG Burg-Gräfenrode hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Im Hinspiel hatten die Gäste nach 90 Minuten beim 1:0 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Cagdas Karagöz brachte die FSG Burg-Gräfenrode in der 18. Minute in Front. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. In der 55. Minute erhöhte Markus Vancura auf 2:0 für die FSG Burg-Gräfenrode. Sabahudin Jalmanovic verkürzte für den FC Hessen Massenheim später in der 64. Minute auf 1:2. Per Elfmeter erhöhte Vancura in der 90. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:1 für die FSG Burg-Gräfenrode. Am Ende schlug die FSG Burg-Gräfenrode den FC Massenheim auswärts.

Der FC Hessen Massenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber stehen mit 13 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Dem FC Massenheim muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisoberliga Friedberg markierte weniger Treffer als der FC Hessen Massenheim. Nun musste sich der FC Massenheim schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Kurz vor Saisonende belegt die FSG Burg-Gräfenrode mit 40 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Der FC Hessen Massenheim kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit fünf Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet die FSG Burg-Gräfenrode derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Kommende Woche tritt der FC Massenheim beim VfB Friedberg an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits zwei Tage vorher genießt die FSG Burg-Gräfenrode Heimrecht gegen den 1. FC Rendel.

Das könnte Sie auch interessieren