1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Friedberg

Punkteteilung im Kellerduell

Erstellt:

Vereinslogo VfB Friedberg und FC Hessen Massenheim
Punkteteilung im Kellerduell © SPM Sportplatz Media GmbH

Im Spiel des VfB Friedberg gegen den FC Hessen Massenheim gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 5:5. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der FC Massenheim vom Favoriten. Das Hinspiel hatte der VfB Friedberg beim Gast mit 5:0 für sich entschieden.

Der FC Hessen Massenheim ging durch Timo Hofmann in der zehnten Minute in Führung. Andreas Schmidt schoss die Kugel zum 2:0 für den Tabellenletzten über die Linie (17.). Nach nur 25 Minuten verließ Ehab Ali vom VfB Friedberg das Feld, Saber Fadlallah kam in die Partie. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Der FC Massenheim konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim FC Hessen Massenheim. Jonas Gehl ersetzte Rafael Adege, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Für das erste Tor des VfB Friedberg war Dominique Ware verantwortlich, der in der 47. Minute das 1:2 besorgte. Mit schnellen Toren von Waldemar Patzwald (49.) und Ware (51.) schlug der VfB innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Patzwald schnürte einen Doppelpack (55./63.), sodass die Friedberger fortan mit 5:2 führten. In der 73. Minute brachte Luca Sajusch das Netz für den FC Massenheim zum Zappeln. Christopher Groebler war zur Stelle und markierte das 4:5 des FC Hessen Massenheim (86.). Am Ende sprang für den VfB Friedberg im Kellerduell mit dem FC Massenheim lediglich ein Teilerfolg heraus.

Der VfB Friedberg steht mit 27 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Nur einmal ging die Heimmannschaft in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der FC Hessen Massenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Gewinnen hatte beim FC Massenheim zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Am kommenden Mittwoch trifft der VfB Friedberg auf die TSG Ober-Wöllstadt, der FC Hessen Massenheim spielt tags darauf gegen die Reserve des Türk Gücü Friedberg.

Auch interessant